Schuljahr 2019/2020 - Impressionen

Hier können Sie einige spannende Erlebnisse aus dem Schuljahr 2019/2020 der Schule Region Zäziwil geniessen.

August 2019

Hüttenprojekt zum Schulstart der Realklassen
Als Auftakt ins neue Schuljahr bauten die beiden Realklassen der Schule Region Zäziwil unter der Leitung der Kinder- und Jugendfachstelle Konolfingen auf dem Pausenplatz beim Schulhaus Oberhünigen ein Hüttendorf. Höhepunkt der Woche war die Übernachtung in den Hütten in der Nacht auf Freitag.

Die 37 Realschülerinnen und -schüler der neu gebildeten Schule Region Zäziwil gaben schon am Montag Vollgas. Nach einer kurzen Einführungs- und Planungsphase sägten sie in sieben geschlechtergetrennten Gruppen Bretter, hantierten mit Akkuschraubern, hämmerten Nägel, damit die sieben Hütten am Donnerstagmittag fertiggestellt und bezugsbereit sein würden. Denn an diesem Abend stand der Höhepunkt der Woche auf dem Programm, als die Schülerinnen und Schüler im Anschluss einer Grillparty in ihren Hütten die Nacht verbringen konnten. Am Freitag wurde das kleine Hüttendorf auf dem Schulhausplatz in Oberhünigen dann wieder abgebaut.

«Es tut mir schon etwas weh», sagt Projektleiter Carsten Pohl von der Jugendfachstelle Konolfingen, während er den Jugendlichen beim Abbau zuschaut. Kaum sind die mühevoll errichteten Hütten aufgebaut, werden sie schon wieder «abgebrotzt». Aber der ganze Aufwand hat sich gelohnt, davon ist auch Schulleiter Patrik Stalder überzeugt: «Im Zentrum dieses Projekts stand, dass sich die Schülerinnen und Schüler aus Oberhünigen und Zäziwil besser kennenlernen, gemeinsam etwas Tolles erschaffen und gleich zum Schulstart ein unvergessliches gemeinsames Erlebnis haben. Diese Ziele haben wir aus meiner Sicht voll und ganz erreicht.»

Das grosse Engagement, die angenehme Stimmung und die gegenseitige Hilfsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler während der ganzen Woche bestätigen diesen Eindruck. Eine kurze Umfrage unter den Jugendlichen am Ende des Projekts zeigte, dass sie am Hüttenbau tatsächlich grossen Spass hatten. Die beiden Klassenlehrer, Christoph Schneider und Hansjörg Kurt, sind zuversichtlich, dass sich dieser positive Elan in der kommenden Wochen auch im Schulalltag niederschlagen wird.

Bildungskommission und Schulleitung der Schule Region Zäziwil danken allen herzlich, die zur Realisation und zur erfolgreichen Durchführung dieses Hüttenprojekts in irgendeiner Weise beigetragen haben. Dies gilt vor allem den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kinder- und Jugendfachstelle Konolfingen, ohne die es kein solches Projekt gegeben hätte.

September 2019

Herbst-Bummel der Schule Region Zäziwil 2019

Herbstbummel der Schule Region Zäziwil
Die Schule Region Zäziwil hat ab diesem Schuljahr zwei Standorte – Zäziwil und Oberhünigen. Ein reger Austausch und gemeinsame Projekte und Anlässe sind allen ein Anliegen. Der durchgeführte Herbstbummel stand deshalb unter dem Motto: „Zäme öppis mache u luege, wies dert obe so usgseht.“

Die Kinder vom 2. Kindergartenjahr an bis zur 6. Klasse besuchten am Donnerstagmorgen, 19. September 2019, die Realstufe in Oberhünigen. Sie wurden herzlich empfangen, mit einem feinen Znüni verwöhnt, durften sich im Schulhaus umsehen und draussen spielen. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und die Wanderung nach Oberhünigen und zurück gab den Kindern Gelegenheit einander besser kennenzulernen. Neu sind nämlich die 5. und 6. Klässler Götti oder Gotti der 1. und 2. Klässler und die 4. Klässler Götti und Gotti der Kinder im zweiten Kindergartenjahr. Es wurde viel zusammen gelacht, geschwatzt und gespielt und war einfach ein gelungener, zufriedener Anlass.

Dezember 2019

Weihnachtsmarkt für Petite Suisse

Am 14. Dezember 2019 fand im Kindergarten „B“ ein Weihnachtsmarkt statt. Dort haben die Kinder ihre in den letzten Wochen gebastelte, gemalte, geklebte, geformte, geleimte und gefilzte Basteleien ausgestellt und verkauft. Die Einnahmen durften wir mit viel Freude an die Organisation petitsuisse.ch spenden, welche sich für sozial benachteiligte Kinder in der Schweiz einsetzt und ihnen eine Chance auf eine neue und bessere Zukunft gibt.

Vielen Dank an alle Eltern, Gottis und Göttis, Grosseltern und andere Bekannte, welche uns besucht haben und dieses Projekt mit unterstützt haben!

 
 


Weihnachtsprojekt «Sing mit Uns» der 3. / 4. Klassen A+B

Wir, das heisst alle Dritt- und VierklässlerInnen, haben lange fürs Projekt Sing mit uns geprobt. Wir haben in 12 Wochen 12 Weihnachtslieder gelernt. Die Lieder waren in den Sprachen Deutsch, Berndeutsch, Ukrainisch, Italienisch, Spanisch, Englisch und Lateinisch. Das war echt manchmal anstrengend, aber eigentlich auch lustig. Denn es hat sich ja gelohnt, weil am Konzert war das ganze Kulturcasino in Bern voll. Und alle Eltern, Omas, Opas, Schwestern und Brüder haben geklatscht und gejubelt. Sie sind sogar alle aufgestanden. Das hat uns alle mega gefreut.

26 Klassen vom ganzen Kanton Bern waren am Sing mit uns. So waren wir um die 500 Kinder mit den Lehrern und Lehrerinnen. Es war sogar ein echtes Orchester dort, die hatten so schöne Instrumente.
Dieser Abend werden wir nie vergessen.

Von Lyanne und Nela, 4. Klasse B

Weitere Impressionen vom Konzert finden Sie unter:
Youtube und  www.singmituns.ch

Weihnachtsprojekt "Sing mit Uns" der 3. / 4. Klassen A+B - Konzertsaal Kulturcasino
Weihnachtsprojekt "Sing mit Uns" der 3. / 4. Klassen A+B - Konzert im Kulturcasino
 
 

Adventssingen der 7. - 9. Klasse A+B

Nach eifrigem üben starteten wir, unser erstes Adventssingen am Montag, 16. Dezember 2019, ins Obermoos in Oberhünigen. Wir besuchten drei, der ältesten Personen in Oberhünigen. Mit Liedern, Instrumenten und einem Adventsgedicht machten wir den Leuten eine grosse Freude.

Am Donnerstag, 19. Dezember 2019, marschierten wir nach Reutenen und besuchten dort die älteste Frau von Zäziwil (Reutenen). Auch hier war es ein gelungener Auftritt.

Ich bin stolz auf die Schülerinnen und Schüler, wie sie meine Idee mitgemacht und umgesetzt haben. Dies erachte ich nicht als selbstverständlich. Gerne würde ich diesen Anlass nächstes Jahr wieder durchführen. Und vielleicht kann sogar eine Tradition daraus entstehen?

Isabelle Stalder, Lehrperson

Januar 2020

Skilager der Realstufe Schule Region Zäziwil

Die Realstufe der Schule Region Zäziwil verbrachte vom 27. Januar bis am 1. Februar 2020 ihr traditionelles Skilager wiederum in St. Stephan. Erschöpft und trotzdem gut gelaunt kehrten alle unversehrt und um einige schöne Erlebnisse reicher wieder nach Hause zurück.

Am Montag, 27. Januar 2020, um 7.30 Uhr war es wieder soweit: Die Realstufe der Schule Region Zäziwil machte sich auf ins traditionelle Skilager nach St. Stephan. Die «alten Hasen» unter den knapp 40 Schülerinnen und Schülern nahmen sofort voller Vorfreude die hintersten Reihen im Car in Beschlag, ein paar der Jüngeren schauten der Sache noch etwas skeptisch entgegen. Ziel der Reise war das Feriendörfli Stöckli in St. Stephan, wo bei der Ankunft das Gepäck ausgeladen wurde und sich alle fürs Skifahren bereit machten. Mit dem ÖV gings dann ins Skigebiet und alle genossen einen idealen ersten Skitag mit viel Sonne.

Das Wetter verschlechterte sich in der Nacht auf Dienstag derart, dass am nächsten Tag kein Skilift geöffnet werden konnte und wir im Lagerhaus bleiben mussten. Mit einem längeren Spielturnier, das von den Schülerinnen und Schülern einiges an Geduld und Durchhaltewille abverlangte, anderen typischen Lageraktivitäten und ausgezeichneter Verpflegung (vielen Dank in die Küche!) überbrückten wir diesen Tag. Leider erfasste auch noch eine Grippewelle das Lager, die bis Ende Woche anhielt. Dieser unfreiwillige «Ruhetag» kam für einige also sehr gelegen. Glücklicherweise konnten wir am Mittwoch wieder auf die Pisten, zunächst bei ziemlich garstigen Bedingungen, ab Mittag verflüchtigten sich die Wolken jedoch und schon gegen Abend schien wieder die Sonne. So blieb es dann auch bis Ende Woche und wir hatten noch zwei gute Skitage.

Am Freitagabend stand wie immer der von der 9. Klasse organisierte Spezialevent auf dem Programm, an dem die anderen Schülerinnen und Schüler mit lustigen Einlagen und Lagerspielen unterhalten wurden. Natürlich hatten auch die Lehrpersonen ihren Anteil daran. Am Samstag brachten wir das ganze Feriendörfli wieder auf Vordermann und anschliessend machten wir uns auf die Rückreise. Alle trafen zufrieden und glücklich wieder in Zäziwil ein, das Skilager der Realstufe war schon wieder Geschichte.

Die Lagerleitung bedankt sich herzlich bei allen Helferinnen und Helfern, die ein solches Lager erst möglich machen. Zudem geht unser Dank an die Bildungskommission und die Behörden sowie an alle Personen aus Oberhünigen und Zäziwil, die unser Lager ideell und materiell so grosszügig unterstützt haben.

Lehrerschaft
Realstufe Schule Region Zäziwil

 
 

Februar 2020

Bild Skilager 5. / 6. Klasse im Sörenberg

Schönstes Skilager der Klassen 5. / 6. A/B

Die 5./6. A/B sind ins Skilager nach Schüpfheim gegangen. Sie fuhren mit dem Car. Als sie bei ihrem Haus angekommen sind, haben die Kinder ihre Koffer ins Haus gestellt. Danach haben sie ihre Skischuhe angezogen. Dann sind sie mit dem Car nach Sörenberg gefahren. Sie sind dann mit der Gondel hochgefahren. Es gab Gruppen: Profis, Fortgeschrittene und Anfänger. Es gab verschiedene Leiter: Frau Rupli, Herr Gonçalves, Samuel, Mirjam, Adrian, Phillip und Daniel. Es hatte auch verschiedene Schanzen, dort konnte man darüberfahren. Als wir am Abend im Haus angekommen sind, sind wir erstmal ins Zimmer gegangen. Das Zimmer war sehr schön. Danach gab es auch schon zu essen! Spaghetti Bolognese und Cinque Pi, dazu gab es natürlich noch Salat. Alle fanden es sehr lecker! Frau Abegglen, Frau Kurt und Frau Bernhard haben super gekocht! Dann haben wir noch Ping-Pong gespielt. Es hat sehr viel Spass gemacht!

Dies die Impression einer Schülerin vom ersten Tag im Skilager.
Das Lager ist (fast) ohne grössere Zwischenfälle verlaufen und hat allen Teilnehmenden riesigen Spass bereitet!

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer für Eure Unterstützung! Ohne Euch wäre solch ein Lager nicht möglich!

Klassen 5./6. A/B Schule Region Zäziwil

Kontakt

Gemeindeverwaltung Zäziwil / Oberhünigen
Bernstrasse 1
3532 Zäziwil

+41 31 710 33 33

+41 31 710 33 34

E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Die Gemeindeverwaltung ist ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Während den eingeschränkten Öffnungszeiten können Sie uns per Telefon, E-Mail und Briefpost erreichen.

Montag 08.00 - 11.30 geschlossen
Dienstag 08.00 - 11.30 geschlossen
Mittwoch 08.00 - 11.30 geschlossen
Donnerstag 08.00 - 11.30 geschlossen
Freitag 08.00 - 11.30 geschlossen
 

© 2019 Zäziwil, Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die " Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.