Home |  Sitemap |  Links |  Ortsplan |  Impressum |  Kontakt |  Suchen:
 
 
 
Artikel drucken Artikel weiter empfehlen
Projekt Schule Zäziwil – Oberhünigen
 

Ausgangslage

Infolge der rückläufigen Schülerzahlen für die Schule Oberhünigen (Heute 48 SuS - im Schuljahr 2021/22 voraussichtlich noch rund 30 SuS) und der Aussicht, dass ab Sommer 2017 weder ein eigener Kindergarten noch eine Basisstufe geführt werden kann, hat der Gemeinderat Oberhünigen im Februar 2016 das "Projekt Schule Oberhünigen" eingeleitet. Eine Projektgruppe wurde gewählt mit Mitgliedern aus Gemeinderat, Schulkommission und der Schulleiterin, und ein externer Berater der Pädagogischen Hochschule beigezogen. Ziel des Projektes war:

 

-    Umfassende Überprüfung der Schulorganisation Oberhünigen

-    Prüfung von allen möglichen Lösungen für die Zukunft

-    Neue Schulorganisation finden, welche breit abgestützt ist und Stabilität und Flexibilität bietet.

-    Gute Kommunikation innerhalb und ausserhalb der Gemeinde

 

Folgende Schritte wurden im Rahmen des Schulprojektes durchgeführt:

 

-    Informations- und Mitwirkungsanlass für die Bevölkerung

      vom 27. April 2016

 

-    Workshop vom 22. Juni 2016

     Behördenvertretungen und Schulleitungen (auch aus umliegenden Gemeinden) sowie interessierte Gemeindebürgerinnen und -bürger arbeiteten am Workshop mögliche Zukunftsmodelle für die Schule Oberhünigen aus. Dabei wurde die Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden berücksichtigt, um die Ziele für eine flexible und stabile Schulorganisation zu erreichen.

 

-    Auswertung Workshop und Abklärungen bei umliegenden Gemeinden

     Die Projektgruppe hat aufgrund der Mitwirkungs- und Workshop- Ergebnisse die Modelle für die Schule Oberhünigen konkretisiert und die Abklärungen bei den möglichen Partnergemeinden getätigt. Dabei entstanden vier Modelle:

     1.  Niederhünigen-Konolfingen

     2.  Zäziwil-Grosshöchstetten

     3.  Mirchel-Grosshöchstetten

     4.  Konolfingen

 

-    Informations- und Meinungsbildungsanlass vom 7. Februar 2017

     Nach der umfassenden Information erhielten die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, ihre Stimme für Variante 1 oder 2 abzugeben. Daraus ergab sich eine Mehrheit für die Variante 2 Zäziwil-Grosshöchstetten.

 

-    Varianten-Entscheid Gemeinderat

     Aufgrund der vorliegenden Unterlagen hat sich der Gemeinderat Oberhünigen anfangs März 2017 für die Umsetzung der Variante 2 "Ausrichtung Zäziwil-Grosshöchstetten" entschieden.

 

-    Information Gemeindeversammlung Zäziwil vom 7. Juni 2017

     Anlässlich der Gemeindeversammlung hat der Gemeinderat Zäziwil die anwesenden Stimmberechtigten über das anstehende Projekt der Schule informiert.

 

-    Gemeindeversammlungsbeschluss Oberhünigen vom 9. Juni 2017

     Die Gemeindeversammlung Oberhünigen vom 9. Juni 2017 hat die Zustimmung zur künftigen Ausrichtung der Schule Oberhünigen nach Zäziwil-Grosshöchstetten erteilt und den Gemeinderat ermächtigt, die Vertragsverhandlungen für die künftige Aufgabenübertragung im Bereich Bildung zu erarbeiten.

 

     Präsentation Gemeindeversammlung Oberhünigen

     Übersicht Variante Zäziwil-Grosshöchstetten

 

Kindergarten

Bereits ab Sommer 2017 werden vier Kindergartenkinder aus Oberhünigen in den Kindergarten Zäziwil aufgenommen. Der Kindergarten in Oberhünigen wird geschlossen.

 

Neue Projektgruppe

Die Gemeinderäte Zäziwil und Oberhünigen haben eine neue Projektgruppe gewählt, welche sich wie folgt zusammensetzt:

 

Vertretungen Zäziwil

-    Flühmann Walter, Ressortchef Bildung Gemeinderat Zäziwil

      (Co. Leitung mit Beatrice Wittwer)

-    Burkhalter Urs, Mitglied Bildungskommission Zäziwil

-    Stalder Patrik, Schulleiter

 

Vertretungen Oberhünigen 

-    Wittwer Beatrice, Ressortchefin Bildung Gemeinde Oberhünigen

     (Co. Leitung mit Walter Flühmann)

-    Glücki Thomas, Mitglied Gemeinderat Oberhünigen

-    Oberli Gerber Brigit, Schulleiterin

 

Projektoffice

-    Lanz Marlis, Gemeindeverwaltung Zäziwil

 

Externe Fachperson

-    Schmid Heiner, Pädagogische Hochschule Bern (PH Bern)

 

 

Auftrag an die Projektgruppe

Die Projektgruppe arbeitet den Zusammenarbeitsvertrag und die nötigen Rechtsgrundlagen für eine gemeinsame Bildungsorganisation auf der Basis eines Sitzgemeindemodelles aus. Es sollen die nötigen rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen für eine gemeinsame Führung der Schule geschaffen werden. Die Beschlüsse über die rechtlichen Grundlagen werden den Gemeindeversammlungen in beiden Gemeinden im Dezember 2018 zu unterbreitet.

 

 


Informationsanlass vom 24. Oktober 2017

Am Informationsanlass vom 24. Oktober 2017 in der Mehrzweckhalle Zäziwil wurde die Bevölkerung aus Zäziwil und Oberhünigen umfassend über den aktuellen Projektstand, das weitere Vorgehen sowie den Zeitplan informiert. 

 

Information über den Projektstand Schule Zäziwil-Oberhünigen
 

Die Projektgruppe informiert über den Stand der Projektarbeit wie folgt:

 

Aktionsplan

Die Projektgruppe hat einen Aktionsplan erstellt, in welchem die verschiedenen voraussehbaren Aufgaben im Hinblick auf die neue Schulorganisation aufgeführt sind.

Schulorganisation ab 2019/20 

Folgende Aufteilung der Klassen auf die Schulhäuser in Zäziwil und Oberhünigen ist vorgesehen:


Zäziwil:

Kindergarten, 1. - 6. Klasse (jeweils zwei Jahrgänge in je zwei Klassen)

 

Oberhünigen:

Realstufe (7. - 9. Klasse) in zwei Klassen

 

Schülertransporte

Durch die neue Schulorganisation, aber auch im Interesse der Gewährleistung eines sicheren Schulweges, werden Schülertransporte notwendig. In die neue Regelung werden auch die Transporte Reutenen-Zäziwil einbezogen. Die Projektgruppe klärt ab, ob und in welchem Rahmen die Transporte künftig durch einen Schulbus abgedeckt werden können. In diesem Zusam-menhang werden die Zumutbarkeiten der Schulwege überprüft. Die Gemeinde muss die Trans-porte sicherstellen, wenn die Bewältigung des Schulweges für die Schülerinnen und Schüler unzumutbar ist. Für die Beurteilung werden die Richtlinien der Kantonalen Erziehungsdirektion zu Grunde gelegt.

 

Tagesschulangebote

Die umfassende Einführung von Tagesschulangeboten zur Abdeckung von flexiblen Anfangs- und Schluss-Zeiten und der Mittagszeit wird geprüft.


Finanzielles
Die Finanzverwaltung hat erste Berechnungen für den Schulbetrieb ab Schuljahr 2019/20 erstellt.


Rechtliche Grundlagen

Im Entwurf liegen vor:

Ergänzung Organisationsreglement Zäziwil (Aufgabenübertragungen im Bereich Sekundarschule und Besondere Massnahmen), Anpassung Anhang I (Aufgaben Bildungskommission)

 

Organisationsreglement Oberhünigen (Aufgabenübertragung im Bereich Bildung an Zäziwil)

 

Bildungsreglement Zäziwil (neu)

 

Zusammenarbeitsvertrag zwischen den Gemeinden Zäziwil und Oberhünigen


Übergangsjahr 2018/19 Oberhünigen

Die Gemeinde Oberhünigen wird im Schuljahr 2018/19 zwei Schulklassen (2. - 5. Klasse / 6. - 9. Klasse) mit insgesamt 27 Schülerinnen und Schülern führen. Die Pensen wurden durch die Schulinspektorin genehmigt. 


2. Informationsanlass

Die Projektgruppe führt einen zweiten Informationsanlass durch:

 

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20.00 Uhr,

in der Mehrzweckhalle Zäziwil

Aktuelles
Zäzi-Post
Notfallnummern
Vereinsliste
Brächete